Handytrends

Nur noch nachhaltigere und umweltfreundlichere Elektronik konsumieren

Aktuelle Handytrends

  1. MWC 2023 Trends: Auf dem Mobile World Congress (MWC) 2023 in Barcelona wurden verschiedene Trends hervorgehoben, darunter XR, 6G, Nachhaltigkeit und Satellitenkommunikation. Quelle

  2. IFA 2023: Die Internationale Funkausstellung (IFA) 2023 hat den Fokus auf Nachhaltigkeit gelegt. Es wurde betont, wie wichtig es ist, zwischen dem Neukauf von Geräten und der Nachhaltigkeit zu wählen. Ein besonderer Trend war das “Refurbished-Trend”, bei dem alte Geräte aufgearbeitet und wieder verkauft werden. Dies zeigt, dass je länger ein Smartphone verwendet wird, desto besser ist es für die Umwelt. Quelle

  3. Nachhaltige Technologien auf der IFA 2023: Die IFA hat viele neue Geräte vorgestellt, die wiederverwendete Materialien verwenden oder zumindest umweltfreundliche Komponenten enthalten. Quelle

  4. Nachhaltige Smartphones: Es gibt eine steigende Anzahl von nachhaltigen Alternativen auf dem Markt. Ein prominentes Beispiel ist das Fairphone, das für seine umweltfreundlichen und ethischen Produktionsmethoden bekannt ist. Aber auch große Hersteller wie Apple bewegen sich in diese Richtung, da auch iPhones viele der Kriterien für Nachhaltigkeit erfüllen. Quelle

Wie funktioniert der Refurbished-Trend genau?

Refurbished-Produkte sind Artikel, die bereits einmal verkauft wurden und aus verschiedenen Gründen an den Hersteller zurückgegeben wurden. Dies können Retouren, Ausstellungsstücke oder Produkte mit kleinen Defekten sein. Diese Artikel werden dann überprüft, repariert, gereinigt und wieder zum Verkauf angeboten, oft zu einem reduzierten Preis. Der Prozess stellt sicher, dass die Produkte in einwandfreiem Zustand sind und oft sind sie kaum von neuen Produkten zu unterscheiden. Der Refurbished-Trend fördert die Wiederverwendung von Produkten und reduziert so den Elektroschrott und den Bedarf an neuen Ressourcen.

Was sind die Vorteile von XR und 6G in Bezug auf Nachhaltigkeit?

XR (Extended Reality) umfasst Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und Mixed Reality (MR). Diese Technologien können in vielen Bereichen zur Nachhaltigkeit beitragen. Zum Beispiel können virtuelle Meetings den Bedarf an Geschäftsreisen reduzieren, was wiederum den CO2-Fußabdruck verringert. 6G, die nächste Generation der Mobilfunktechnologie, wird voraussichtlich energieeffizienter sein und könnte auch Technologien unterstützen, die zur Überwachung und Bekämpfung von Umweltauswirkungen eingesetzt werden.

Wie vergleicht sich das Fairphone mit anderen nachhaltigen Smartphone-Optionen auf dem Markt?

Das Fairphone hebt sich durch seine ethische und transparente Lieferkette, die Verwendung von konfliktfreien Materialien und die Modularität des Designs hervor, die Reparaturen und Upgrades erleichtert. Während andere Unternehmen beginnen, Nachhaltigkeitspraktiken zu übernehmen, bleibt Fairphone in Bezug auf Transparenz und ethische Produktion führend. Andere Unternehmen könnten recycelte Materialien verwenden oder energieeffiziente Produktionsmethoden anwenden, aber nur wenige bieten das gleiche Maß an Transparenz und Reparierbarkeit wie Fairphone.

Welche großen Technologieunternehmen setzen sich für Nachhaltigkeit ein?

  • Apple: Apple hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 klimaneutral zu sein. Das Unternehmen hat bereits Fortschritte bei der Verwendung von recycelten Materialien in seinen Produkten gemacht und betreibt seine globalen Unternehmensbüros mit 100% erneuerbarer Energie.
  • Google: Google hat sich ebenfalls zu 100% erneuerbarer Energie für seine globalen Betriebsabläufe verpflichtet und investiert in erneuerbare Energieprojekte. Das Unternehmen setzt auch auf Energieeffizienz in seinen Datenzentren.
  • Microsoft: Microsoft hat das Ziel, bis 2030 klimapositiv zu sein, was bedeutet, dass das Unternehmen mehr CO2 aus der Atmosphäre entfernen will, als es emittiert. Das Unternehmen investiert auch in Technologien zur CO2-Entfernung.
  • Amazon: Amazon hat das “Climate Pledge” ins Leben gerufen, mit dem Ziel, bis 2040 klimaneutral zu sein. Das Unternehmen investiert in erneuerbare Energieprojekte und setzt sich für eine nachhaltigere Lieferkette ein.

 

Gibt es Recyclingprogramme für alte Handys und andere Elektronikgeräte?

Ja, viele Unternehmen und Organisationen bieten spezielle Recyclingprogramme für Elektronik an. Diese Programme sammeln alte Geräte, um wertvolle Materialien zurückzugewinnen und sicherzustellen, dass schädliche Bestandteile ordnungsgemäß entsorgt werden. Apple, Samsung und viele andere Hersteller bieten eigene Rücknahmeprogramme für ihre Produkte an. Es gibt auch gemeinnützige Organisationen und lokale Initiativen, die Elektronik sammeln, um sie sicher zu recyceln.

Wie können Einzelpersonen den Übergang zu nachhaltigeren Technologien unterstützen?

  • Bewusster Konsum: Bevor Sie ein neues Gerät kaufen, überlegen Sie, ob Sie es wirklich benötigen. Wenn Ihr altes Gerät noch funktioniert oder mit einer einfachen Reparatur wieder in Gang gesetzt werden kann, ziehen Sie diese Option in Betracht.
  • Recycling: Geben Sie alte Elektronikgeräte zum Recycling ab, anstatt sie wegzuwerfen. Viele Unternehmen bieten Rücknahmeprogramme für alte Geräte an.
  • Energieeffizienz: Investieren Sie in energieeffiziente Geräte und nutzen Sie Einstellungen, die den Energieverbrauch reduzieren, wie z.B. den Energiesparmodus.
  • Unterstützung nachhaltiger Unternehmen: Kaufen Sie Produkte von Unternehmen, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen und transparent über ihre Umweltauswirkungen berichten.
  • Bildung: Informieren Sie sich über die neuesten nachhaltigen Technologien und teilen Sie Ihr Wissen mit Freunden und Familie.
  • Digitale Minimalismus: Reduzieren Sie die Menge an digitalen Produkten und Dienstleistungen, die Sie nutzen, und konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche.

 

Wie können Einzelpersonen den Übergang zu nachhaltigeren Technologien unterstützen?

  • Energy Star: Ein Label, das Produkte kennzeichnet, die bestimmte Energieeffizienzstandards erfüllen.
  • EPEAT (Electronic Product Environmental Assessment Tool): Ein globales Bewertungssystem für die Umweltfreundlichkeit von Elektronikprodukten.
  • Fairphone’s Fair Trade Gold Label: Ein Siegel, das anzeigt, dass das in einem Produkt verwendete Gold verantwortungsbewusst beschafft wurde.
  • RoHS (Restriction of Hazardous Substances): Ein EU-Standard, der die Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten beschränkt.
  • TCO Certified: Ein Nachhaltigkeitszertifikat für IT-Produkte, das sowohl Umwelt- als auch Sozialkriterien berücksichtigt.

 

Es ist ermutigend zu sehen, dass große Technologieunternehmen den Wert von Nachhaltigkeit erkennen und in ihre Produkte integrieren. Dies ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für die Verbraucher, die nachhaltigere und langlebigere Produkte suchen.

Fairphone 4 5G nachhaltiges Smartphone (8GB RAM | 256 GB, 6.3” Full HD+, Qualcomm Snapdragon 750G, dual SIM), Android, Grau

Bekannt für sein modulares Design, ermöglicht das Fairphone 4 den Benutzern, Teile leicht auszutauschen, wodurch Elektroschrott reduziert wird. Das Unternehmen legt auch Wert auf ethische Beschaffung von Materialien.

630,32€

Super Produkt